Spezialist für Bootszubehör
Spezialist für Bootszubehör
Video

So wechseln Sie eine Co2-Patrone bei einer Rettungsweste aus!

Wenn Sie bei Ihrer Crewsaver Rettungsweste die Co2-Patrone auswechseln müssen, dann hilft dieses Video garantiert weiter.

Manuell oder automatisch aufblasbare Schwimmweste sind heutzutage von den meisten Booten nicht mehr wegzudenken. Sie sind leicht, bequem und zuverlässig. So müssen Sie nicht ständig eine dieser überdimensionalen, klobigen Schaumstoffwesten tragen.

Im Notfall blasen sich die modernen Schwimmwesten auf. Die automatische Schwimmweste reagiert auf Kontakt mit Wasser. Kommt die Kapsel des Auslösemechanismus mit Wasser in Berührung, wird die Luft-Patrone mit einem Dorn aufgestochen und das Gas bläst die Weste auf. Bei der manuellen Schwimmweste, wird dieser Vorgang durch das Ziehen der Sicherheitsschlaufe ausgelöst. Wenn die Schwimmweste aufgeblasen ist, hält sie Ihren Kopf über Wasser, so dass Sie zu genügend Luft kommen, bis Sie gerettet werden.

Müssen Sie nun die Schwimmweste auswechseln? Nein, Sie müssen nur Kapsel und Ventil ersetzen! Wie das geht, erklären wir Ihnen hier. Dafür brauchen Sie ein passendes Ersatz-Kit, das Sie auf bucher-walt.ch finden.

  1. Den Sauerstoff in der Weste können Sie mit dem Mundventil entlassen.
  2. Nun müssen Sie die Kapsel abschrauben.
  3. Jetzt geht es an die Patrone, auch die können Sie abschrauben.
  4. Nun müssen Sie Patrone und Kapsel kontrollieren: richtige Grösse, richtiges Modell, noch nicht abgelaufen (Datum notieren!). Wenn alles passt, dann können Sie Kapsel und Patrone anschrauben, so dass sie festsitzen.
  5. Nun können Sie im Indikatorfenster kontrollieren, ob alles passt. Wenn die Anzeigen grün sind, dann ist die Weste einsatzbereit. Verwenden Sie unter keinen Umständen eine Weste, bei der eines oder beide Fenster orange oder rot sind!
News

Schweizer Team nimmt am SailGP teil

Lesen Sie weiter
Video

Loïck Peyron erklärt die Rolle der Besatzung an Bord einer TF35

Lesen Sie weiter
Hinter den Kulissen des Regattasports

Clarisse Crémer: "Die Vendée Globe ist nicht nur schöne Erinnerungen"

Lesen Sie weiter